verein

Die Erfolgsgeschichte eines noch jungen Vereines.

Die Entstehung des Vereins ATB Sektion Kunstradfahrer Dürnten ist eng mit dem ATB Hombrechtikon verbunden. Susanne Gut, ehemals selbst aktive Kunstradfahrerin, war lange Zeit erfolgreich als Trainerin im ATB Hombrechtikon tätig. Barbara Thaler-Morf fand 1987 an einem von Susanne Gut organisierten Ferienplausch Gefallen am Kunstradfahren und stieg kurz darauf beim ATB Hombrechtikon in den Kunstradsport ein. Unzählige Male legten die beiden die Strecke von ihrem Wohnort Oberdürnten zum Trainingsort Hombrechtikon gemeinsam zurück und träumten manchmal davon, wie es wäre, wenn man eine näher gelegene Trainingsmöglichkeit finden würde.

Als man die Mehrzweckhalle Blatt in Tann-Dürnten zu bauen begann, wurden diese Hirngespinste etwas konkreter. Man fragte an, ob in der neuen Halle eventuell Platz wäre für Kunstradfahrer. So war es denn auch: Wir durften die Bühne der Mehrzweckhalle für unsere Trainings nutzen. Somit war auch die Grundlage geschaffen, um Anfänger aufzunehmen, regelmässige Trainings durchzuführen und eine Dürntner Kunstradfahrergruppe zu gründen, welche in den ersten Jahren jedoch noch auf die Starthilfe von Hombrechtikon angewiesen war. Ist es doch nicht ganz eine einfache Aufgabe, genügend Material zur Verfügung zu haben und die Bedingungen zu erfüllen, um an Wettkämpfen teilnehmen zu können. Dank der Unkompliziertheit des ATB Hombrechtikon konnten die Kunstradfahrer Dürnten in den Startjahren als Untergruppe des ATB Hombrechtikon funktionieren.

Im Frühling 1999 führten wir einen Ferienplausch durch, worauf sich die ersten zwei Interessentinnen, Bettina Weber und Sonja Knecht, für das Kunstradfahren anmeldeten. Relativ rasch wurde unser Kunstrad-Grüppchen grösser, und in Anbetracht der Tatsache, dass wir nicht allzu viel Platz haben auf der Bühne, mussten wir schon bald anfangen, mit Trainingszeiten und –platz zu jonglieren. Mit der Gewissheit, dass uns die Mitglieder nicht morgen schon wieder davon laufen, taten wir am 1. Juni 2004 den Schritt in die endgültige Selbständigkeit und gründeten die ATB Sektion Kunstradfahrer Dürnten.

Seit der Gründung konnten einige schöne Erfolge gefeiert werden. Dazu gehören neben diversen Schweizermeistertiteln der Gewinn der WM-Bronzemedaille von Barbara Thaler-Morf im 2er mit Franziska Geier (ATB Hombrechtikon) im Jahr 2006 sowie mit Nina Bommeli (Freie Radler Stäfa) in den Jahren 2008-2010. Im Jahr 2012 gewann Saskia Schäffler zusammen mit Chantal Hochuli (ATB Hombrechtikon) die Schülerschweizermeisterschaf. Das 2er Bettina & Anja Weber belegte in diesem Jahr an der WM den 5. Rang.

Im Frühling 2013 gewann Saskia Schäffler und Chantal Hochuli die Bronzenmedaille an der Junioren-EM. Kurz darauf doppelten die beiden an der Junioren-Schweizermeisterschaft mit Gold nach. Das erfolgreiche Jahr 2013 wurde abgerundet durch den Sieg unseres 2er's Anja und Bettina Weber an der Schweizermeisterschaft sowie den sensationellen 3. Platz an der Weltmeisterschaft in Basel.

Im Jahr 2014 konnten wieder tolle Erfolge gefeiert werden. Saskia Schäffler erreichte an den Junioren Schweizermeisterschaften den 3. Platz. Ebenfalls Bronze gab es beim Swiss-Cup für Simona Lucca in der Kategorie U13 sowie für Saskia Schäffler bei den Starterinnen U19. Unserem 2er Anja und Bettina Weber gelang es im 2014 erneut, sich den Schweizermeistertitel zu holen. Zudem gewannen sie die Gesamtwertung des SwissAustria Masters und belegten an der Weltmeisterschaft in Brünn den 3. Platz – ihre zweite Medaille an einer Weltmeisterschaft!

AKTIVE SPORTLER

SASKIA SCHÄFFLER

""IMPOSSIBLE IS NOT A WORD, IT'S JUST A REASON FOR SOMEONE NOT TO TRY!""
 

Aktiv seit 2004
Mitglied Elite Nationalkader Schweiz

mILLA sTEIGER

""Aufstehen und weitermachen weil es spass macht!""
 

Aktiv seit 2014

SIMONA LUCCA

""Grosse werke werden durch ausdauer und leidenschaft vollbracht!""
 

Aktiv seit
Mitglied Junioren Nationalkader Schweiz

MALENA LUCCA

""ICH will mal alles können, was man auf dem kunstrad machen kann...""
 

Aktiv seit 2016

sarina bühler

""ICH bin neu hier!""
 

Aktiv seit 2018
 

Flurina Hofer

""ICH bin neu hier!""
 

Aktiv seit 2018

MIA CHAIDOS

""Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude Kunstrad zu fahren.""
 

Aktiv seit 2013

JULIA BÜHLER

""Immer weiter kommen! Freude am Kunstrad haben!""
 

Aktiv seit 2016

Romy Gatzsch

""ICH bin neu hiER!""
 

Aktiv seit 2018

hall of fame

BRONZE WM 2006 
chemnitz (ger)

Barbara morf - atb dürnten
franziska geier - atb hombrechtikon

 

Zusammen mit Franziska Geier durfte eine unser Vereinsgründerinnen Barbara Morf ihren ersten Weltmeisterschafts-Erfolg verschreiben. Die Bronzemedaille war der verdiente Lohn nach vielen Trainingsstunden, die die beiden in Dürnten sowie in Hombrechtikon absolvierten.

BRONZE WM 2008 
Dornbirn (aut)

Barbara morf - atb dürnten
nina bommeli - Freie radler stäfa

 

Nachdem Franziska Geier vom aktiven Sport zurückgetreten ist, startete Barbara Morf zusammen mit Nina Bommeli aus Stäfa im Jahr 2007 ein neues Projekt. Und sofort war ersichtlich, dass es sich um eine erfolgreiche Paarung handeln würde. Nachdem das Duo an der Weltmeisterschaft 2007 in Winterthur vor heimischem Publikum den dritten Rang um 0.54 verpasste, konnten sie ein Jahr später im benachbarten Dornbirn ihre Konkurrenz um den dritten Rang deklassieren und gewannen ihre erste gemeinsame WM-Medaille.

BRONZE WM 2009
tavira (prt)

Barbara morf - atb dürnten
nina bommeli - Freie radler stäfa

 

In Portugal stellte sich das Duo erneut unter Beweis und durfte zum Lohn die zweite bronzene Medaille dafür entgegen nehmen. 

BRONZE WM 2010
Stuttgart (GER)

Barbara morf - atb dürnten
nina bommeli - Freie radler stäfa

 

2010 gewannen die beiden Dominatorinnen erneut den Schweizermeistertitel und krönten ihre Saison an der Weltmeisterschaft mit der dritten Bronzenmedaille in Folge. Damit beendete das überaus erfolgreiche Duo ihre sportliche Karriere.
 

BRONZE junioren em 2013
ALtDorf (CH)

Saskia schäffler - atb dürnten
Chantal hochuli - atb hombrechtikon

 

Nach dem Gewinn der Schweizermeisterschaft bei den Schülern im Jahr 2012 gelang 2013 die Qualifikation zur Europameisterschaft in Altorf! Vor heimischem Publikum durften die beiden nach einem gelungenen Wettkampf die Bronzemedaille entgegen nehmen.
Kurz darauf konnten sie an der Junioren Schweizermeisterschaft mit der Goldmedaille noch nachdoppeln und damit ihre Leistung bestätigen.

BRONZE WM 2013
Basel (CH)

anja weber - atb dürnten
bettina weber - atb dürnten

 

Nach vielen Verletzungspausen und dem knapp verpassten Final an der Weltmeisterschaft 2012 konnte die Elite des ATB Dürnten mit dem Gewinn der Schweizer Meisterschaft und der Bronzemedaille an der Heim-Weltmeisterschaft 2013 nachdoppeln. 
 

BRONZE WM 2014 
Brno (CZE)

bettina weber - atb dürnten
anja weber - atb dürnten

 

Im Jahr 2014 konnte das Dürntner Duo die Leistung des Vorjahres nochmals abrufen und den Schweizermeistertitel sowie die WM-Bronzemedaille erfolgreich verteidigen, bevor sie verletzungsbedingt den Rücktritt geben mussten. 
 

BRONZE Junioren eM 2019
Geispolsheim (FRA)

SIMONA LUCCA - atb dürnten
Larissa Tanner - Freie Radler STäfa

 

Trotz vorangehendem Verletzungspech und einer kurzen aber intensiver Trainingszeit konnte Simona Lucca zusammen mit Larissa Tanner aus Stäfa im 2019 den Schweizermeistertitel feiern und sich für die Junioren Europameisterschaft qualifizieren. Mit der Bronzemedaille an der EM gelang es den beiden die Erfolgsgeschichte der Kunstradfahrer Dürnten fünf Jahre nach der letzten Medaille weiterzuschreiben.

 

KONTAKT

Meistens sind wir in der MZH Blatt zu finden...

 Marc Bühler

Präsident

Neu Yorkstrasse 33
8630 Rüti

marc.buehler@gmx.ch 

 Nadia Schäffler

Trainingsverantwortliche

nadia.schaeffler@bluewin.ch 

​​​​© 2018  - Kunstradfahrer Dürnten - ac